Niederlage in letzter Sekunde

Die Eissportfreunde unterlagen in letzter Sekunde mit 7:8 gegen die Auswahl aus Vilnius (Litauens Hauptstadt).

Die Eisportfreunde fanden nur langsam ins Spiel und so ging die Auswahl aus Vilnius, die von Bernd Haake (dem ehemaligen Co. Trainer der Iserlohn Roosters) trainiert werden und nur mit 8+1 Spieler angetreten sind, schnell mit 2 Toren in Führung.
Nun kam der Motor der Eissportfreunde auf Betriebstemperatur und man ging zwischenzeitlich mit 4:2 in Führung.
Danach war das Spiel aus geglichen und es kam zu guten Torchancen auf beiden Seiten, sodass es kurz vor Ende 7:7 stand .
In der letzten Sekunde nutzten die Gäste ein Getummel vor dem Tor der Eissportfreund und schoben den Puck am Gegner ins Tor zum Siegtreffer ein.
In  dem sehr kampfbetonten, aber immer fair geführten Spiel gab es nur 2 Strafminuten.

Nach dem Spiel trafen sich beide Mannschaften im Stamm-Tisch Raum der Iserlohn Roosters zu einem kleinen Frühstück und gemütlichen zusammen sein.

Die Eissportfreunde bedanken sich bei den 2 Schiedsrichtern Hendrik Pernt, Patrick Mylius und Zeitnehmer Matthais Schiotka vielmals für ihre Unterstützung in dem Spiel.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Bilder zum Spiel findet ihr hier!